» AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die in unseren Angeboten enthaltenen Angaben basieren auf uns erteilte Informationen. Wir bemühen uns, über Objekte und Vertragspartner möglichst vollständige und richtige Angaben zu erhalten. Doch eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht übernehmen! Unsere Nachweise sind freibleibend. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten.

Widerrufsbelehrung für Verbraucher – Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tage des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Holger Ballerstedt Immobilien & Service
Inhaber: Holger Ballerstedt

Am Weinberg 8
39326 Angern

Tel.:04191/86 80 128
Außenstelle: 24558 Henstedt-Ulzburg, Wilstedter Str. 26
Tel.: 04193/5047475
Fax: 04193/5047473

Mail: info@hb-immo.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs – Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts, hinsichtlich des Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Leistungen entspricht.

Unsere schriftlichen Angebote sind nur für den Empfänger bestimmt. Bei Vertragsabschluss durch wirtschaftlich oder rechtlich verbundene Unternehmen, Personen oder Familienangehörige des Angebotsempfängers wird die Weitergabe unterstellt. Auch hier entsteht ein unmittelbarer Provisionsanspruch.
Der Empfänger ist verpflichtet, unverzüglich schriftlich Mitteilung zu machen, wenn ihm das Objekt bekannt ist. Geschieht dies nicht, so erkennt der Empfänger unseren Nachweis, bei Kauf, Einräumung eines Verkaufsrechtes oder Vermietung, den Provisionsanspruch an. Die Provision gilt auch bei Übernahme des Objektes im Wege einer Zwangsversteigerung als vereinbart.

Die Provision ist, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, in allen Fällen vom Käufer/Erwerber des Rechts oder Mieter/Pächter zu zahlen und ist im Preis nicht enthalten. Sie beträgt, soweit nicht anders angegeben oder schriftlich vereinbart, in allen Fällen 5% des Verkaufspreises zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Bei Einräumung eines Vorkaufrechts, eines Ankaufrechts, Erbbaurechts, Miete oder Pacht gelten die ortsüblichen Sätze als vereinbart.

Werden von oder über uns namhaft gemachte Objekte, andere Verträge ganz gleich welcher Art insbesondere solche Verträge abgeschlossen, welche dem Angebotsempfänger wirtschaftlich die Verfügungsmacht oder Nutzung des Objektes verschaffen, ist der Vorgang in jedem Fall provisionspflichtig.
Sofern der Empfänger dieses Angebots mit dem Verkäufer oder dessen Bevollmächtigen direkt in Verbindung tritt, ist unsere Firma zu benennen. Spätestens bei Abschluss des Kaufvertrags ist unsere Firma hinzuzuziehen.
Abweichende Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung.

Kaltenkirchen, Juli 2014
Aktualisiert Okt. 2019